[Monatsrückblick] Januar 2016

Schon ist wieder der erste Monat des Jahres um und es wird wieder Zeit für den Monatsrückblick. Die Zeit verging irgendwie viel zu schnell.

Mein Monat hat mit ES von Stephen King angefangen und eigentlich auch aufgehört. Ich hab nämlich die erste Monatshälfte mit ES verbracht bis ich dann einfach mal was anderes gebraucht habe und deswegen das Buch auf die Seite gelegt habe. Da ich was dünnes für zwischen durch gesucht habe hab ich mich für Weil du ihre Freundin bist ... von AllanFrewin Jones.Das Buch war nicht besonders, aber ein nettes zwischendurch Buch und hat deswegen von mir 3 von 5 Buchratten bekommen. Weil ich nach dem Buch immer noch keine Lust auf ES hatte, hab ich Die Therapie von Sebastian Fitzek angefangen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und hat von mir 4 von 5 Buchratten bekommen. Zu diesem Buch wird es denke ich, nächste Woche eine Rezension geben, die ich dann hier verlinken werde. Danach habe ich aber dann ES von Stephen King weiter gelesen aber leider wieder nicht beenden können. Ich denke aber das ich ES im Feburar schaffen sollte.

Neuzugänge gab es im neuen Jahr auch schon. Es durften bei mir Der ruf des Kuckucks von Robert Galbraith einziehen und Mädchenjäger von Paul Finch.

Bücher gelesen: 2 Bücher ( +1 angefangenes Buch)
Gelesene Seiten: 1.053 Seiten
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 34,0 Seiten
Gelesene Bücher 2016:
2 (+1 angefangenes Buch)
Neuzugänge: 2
 


Das war's dann auch schon wieder von mir und meinem Lesemonat. 

Liebe Grüße



Kommentare:

  1. An ES bin ich auch schon oft vorbei gegangen.... lohnt es sich denn?
    Es ist immerhin ziemlich dick, was ja nicht schlimm ist, aber wird es dann nicht irgendwann langweilig?

    Grüße Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      sorry das erst jetzt eine Antwort kommt aber ich war die Woche krank.
      Ich hab es noch nicht ganz durch aber ich finde das Buch sehr langartmig wobei ich die Story nicht schlecht finde. Also schwer zu sagen ob es sich lohnt irgendwie. Vielleicht kann ich ja mehr sagen wenn ich es durch hab weil der Schluss soll ja nicht so schlecht sein.

      Liebe Grüße
      Duna

      Löschen
  2. Aaaah "Die Therapie" war mein erster Fitzek Roman und gehört zu meinen absoluten Highlights. Ich bin sehr gespannt auf deine Rezension. Von Stephen King habe ich nur ein Buch gelesen. Das hat er unter einem Pseudonym veröffentlicht. Das fand ich gar nicht mal so schlecht. Ansonsten habe ich vor einer Weile mal eins von ihm abgebrochen, weil es mir zu blutrünstig war. Aber ich habe zwei Filme gesehen, die auf Stephen King Roman Vorlagen beruhen :-).

    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      die Rezension wird leider noch ein wenig dauern. Bin fast eine ganze Woche krank im Bett gelegen daswegen ist leider mein Zeitplan ein wenig verschoben.

      Liebe Grüße
      Duna

      Löschen
  3. Huhu!

    Ich habe beim "Liebsten Award" mitgemacht und habe Dich einfach mal getaggt. Vielleicht hast du ja auch Lust mitzumachen:

    http://meinelesezeit.blogspot.de/2016/02/liebster-award.html

    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich werde mir den TAG auf alle fälle anschauen und dann entscheiden sobald ich wieder ganz fit bin.

      Liebe Grüße
      Duna

      Löschen
  4. Huch, jetzt wurdest du ja gleich zweimal beim Liebster Award nominiert. Bei mir nämlich auch: http://myna-kaltschnee.com/2016/02/11/mein-zweiter-liebster-award/ Vielleicht hast du ja Lust, mitzumachen. Falls es dir aber zuviel ist, würde ich dich auch verstehen :)

    "Die Therapie" habe ich auch schon gelesen. Ich bin ja eignetlich ein großer Fitzek-Fan, aber das Buch konnte mich irgendwie nicht so ganz überzeugen, vor allem der Schluss hat mir nicht so gefallen.

    Ich hoffe, dass du "ES" im Februar noch schaffst :)

    Liebe Grüße
    Myna

    AntwortenLöschen